Wie groß dürfen Fotos sein?

Oft sehe ich Homepages, auf denen Bilder/fotos riesengroß sind, oder diese nur skaliert dargestellt werden aber in Originalgröße gespeichert wurden. Aber welchen Sinn macht es, Bilder in ihrer Größe zu optimieren?

Ich persönlich sehe da vor allem einen Vorteil: Ladezeit!

Wenn man Fotos nimmt, die von aktuellen Digitalkameras oder Kamera-Handys aufgenommen wurden, sind diese in ihrer tatsächlichen Größe sehr viel umfangreicher, als ein Monitor das darstellen kann. Von handelsüblichen Bildschirmen ausgegangen, und davon mal das aktuell größte, hat ein FullHD TFT eine Auflösung von 1920x1080 Pixeln. Anbei nur mal 2 Beispiele: Handy ca. 2500 x 1900 Pixel | 1,0 - 2,0 MB, Digitalkamera ca. 4600 x 3400 Pixel | 2,8 - 4,4 MB.

Wenn ich bilder für die Darstellung im Intenet optimiere, gehe ich für die Vollbildansicht in einer Galerie von einer durchschnittlichen Bildschirmgröße aus. Ein wenige Jahre alter standard 17" TFT Bildschirm kann i.d.R: 1280x1024 Pixel darstellen, was ich für einen guten Mittelwert halte. Benutzer von Netbooks, Tablets, Mobilen Geräten oder sehr alten Bildschirmen sind ebenso an ihre kleinen Displays gewöhnt, wie auch die User mit extrem großen Monitoren wissen, dass sie auch mal "etwas viel Platz ums Bild" haben.

Gehe ich von einer hübschen Darstellung aus mit etwas Rand drumherum, ziehe ich ringsum ein paar Pixel ab und wähle daher als maximale Kantenlänge 900 Pixel. Fotos werden dann verhältnissrichtig auf ( Breite x Höhe ) 900 X ??? Pixel, oder (bei Hochformat) ??? x 900 Pixel verkleinert. So bleibt selbst bei 1024 Px Bildschrimhöhe immer noch ein wenig Luft. Das ganze dann noch als JPG gespeichert mit ca. 75-85% Kompression, entsteh daraus ein kom paktes Format, das gut aussieht und auch bei langsamen Verbindungen ordentlich schnell geladen wird.

Das Resultat als Vergleich in der Datenmenge von einem Test den ich eben durchgeführt habe: 
Originalfoto aus Digi-Kamera: 3456x4608 Pixel, 2,47 MB
Verkleinert für Web:  675x900 Pixel, 0,1 MB

Der Vorteil einer schnellen Übertragung durch die drastisch reduzierte Datenmenge liegt auf der Hand. Surfer hinter langsamen Verbindungen werden sich freuen, und selbst VDSL Benutzer kommen so rasend in den Genuss der Bilder.

Werden Fotos nicht als Galerie, sondern in Inhalten dargestellt, bietet sich auch hier die Optimierung an. Im idealfall auf die tatsächlich benötigte Größe, die innerhalb einer Seite oft 300px Seitenläge nicht überschreitet.

Wer es mit vielen Fotos zu tun hat, und diese nicht Mühevoll einzeln verkleinern möchte, kann sich dazu einiger Werkzeuge bedienen. Neben den Profi-Tools wie z.B: Photoshop, gibt es auch einiges an Freeware.
Einfach zu bedienen und mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet ist PicSizer von AxiomX. Das Programm kann komplette Verzeichnisse von Bildern in ein vorgegebenes Format bringen und dabei auch gleichzeitig noch Namen vergeben und nummerieren.

Wer seinen Homepage-Besuchern die Bilder in Originalgröße anbieten möchte, kann dies jederzeit zusätzlich tun, in dem ein Download-Link gesetzt wird.

Über mich

Hier schreibt der Uwe, ein fleissiger Schwabe mit Freude an Musik und modernen Medien, der gerne an möglichst stressfreien Lösungen arbeitet. Mehr über Uwe ...

Kontakt

Uwe Sessler
Rißlingerstr. 13
72459 Albstadt

07431/971732
0171/4936707

E-Mail | Mail Formular